Die neuen Uhu´s und ihre kreativen Freunde III

Dieses Thema im Forum 'Speakers Corner' wurde von -Skorpion1211- gestartet, 9 September 2016.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. Apronia

    Apronia Forenfreak

    Hallo Ihr Lieben,

    jetzt ist die Kälte auch bei uns angekommen. Gestern und heute Morgen knapp über 0°.
    Heute musste ich schon früh zur Kirche, denn am Ewigkeitssonntag singt immer auch der Chor und es war klirrend kalt. Heute war auch noch das Flöten-Ensemble mit dabei - eine schwer erkrankte Mitspielerin ist vor kurzem verstorben und die hatte sich "Denn er hat seinen Engeln" aus dem Elias gewünscht, den Wunsch hat man ihr damit erfüllt.

    Event lasse ich mal wieder aus - bin kein Fußball-Fan. Arbeite mich an den Farmhallen-Quests ab. Heute Morgen bei der Morgenernte auf der Insel wieder 2 Lv hintereinander aufgestiegen, freu :D

    Einen schönen Sonntag

    LG Helga
     
    -Skorpion1211-, crissi und Schattenspinner gefällt dies.
  2. Schattenspinner

    Schattenspinner Lebende Forenlegende

    Kurz durchhüpfeln und allen einen wunderschönen Sonntag und eine gute Woche wünschen!:D

    Dankeschön, Ihr Lieben!:inlove:

    Das stimmt - sie macht einfach gute Laune...:D

    Ja, das ist von LangYarn Super Soxx "Junglesoxx" Farbe: alligator - ich hab ihm von der Serie noch in der Farbe blau, genannt "hippo" und für mich in der Farbe bunt "parrot" welche gemacht im selben Muster.
    Ich passe nur genau auf wo ich den ersten anfange und dann achte ich darauf, dass ich mir das Garn, wenn ich den ersten fertig hab, auch wieder genau dahin wickle. Ist ein einziges Knäuel - da gehts nur so. Aber es klappt so recht gut, dass die beiden gleich aussehen.
    xDGenau, aber da habe ich gerade keine Lust zu...xD... war ein Gepfriemel...

    Sooo extrem kalt ist es nicht bei uns, aber gefühlt - bin sonnenverwöhnt...xD
    Und ja, auch bei uns blühen noch Ringelblumen und ganz viel Kapuzinerkresse - ist alles irgendwie bisschen schräg. Bis vor kurzem haben wir die letzten Tomaten geerntet - Paprika ernten wir gerade noch den Rest... hatten wir auch noch nie.
    Rosen an Weihnachten ist schon fast normal, aber Ringelblumen und Paprika im November nicht...xD

    Oh je... aber schön, dass Ihr ihren Wunsch erfüllt habt... hat sie bestimmt gehört...

    Gratuliere!:D
     
  3. Daisy-Hu

    Daisy-Hu Admiral des Forums

    Guten Abend. Gerade wieder einpaar Socken fertig bekommen.Bettsocken für die Schwester. Heute Abend noch neue anfangen. Aber Colorwolle.Schwester zur Zeit auch im Krankenhaus. Treppe runter gefallen.Und das mit 80
    Gestern über uns auch noch paar Kranische gesehen.Wo auf dem Flug ins Warme waren.
    Den Kerl jetzt mal paar Tage nicht gesehen.Trotzdem draussen wachsam sein.Heute Regnet es hier viel.Nasskalt.
     
  4. crissi

    crissi Lebende Forenlegende

    Aber wie merkst du dir den Anfang des Garns?
    Schneidest du ein Stück Garn ab, dass du dann dranhalten kannst, wenn du den nächsten Socken anfängst?
    Das Garn sieht doch irgendwie immer wieder gleich aus.
    Man könnte aber auch noch ein Foto machen... grübel...
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

    Es ist interessant und schön hier bei euch...
    Bei uns blühen auch noch Rosen. In Süd-Ost-Niedersachsen...
    Aber bald ist es vorbei, da sind keine Knospen mehr. Mein Liebster schneidet immer zu früh zuviel ab...
     
    Schattenspinner, -Skorpion1211- und Apronia gefällt dies.
  5. Apronia

    Apronia Forenfreak

    Hallo Ihr Lieben,

    heute Vormittag so gegen 9.00 Uhr ist bei uns ein schwerer Unfall gewesen, ein Linien Bus hat unseren Zaun am Kreisel geschreddert und ist auf die andere Straßenseite geschleudert, hat ein stehendes Taxi touchiert (Schrottreif) und ist in so eine kleine Passage zwischen Getränke- und Obstladen und ein weiteres Geschäft gefahren (Glasfronten alle Bruch) und dann an der Wand eines quer stehenden Haus stehen geblieben (auch dort ist Glas und Tür zu Bruch gegangen). Den Lärm habe ich bis hier oben gehört. Dachte erst, dass ein Gerüst eingestürzt ist, aber das war unser Zaun. Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei im Großaufgebot war hier, Verkehr musste umgeleitet werden und die Schaulustigen davor bewahrt werden, die Spurensicherung zu beeinträchtigen. GsD ist niemand zu Tode gekommen, wohl nur Verletzte oder Traumatisierte. Es sah schlimm aus. Im Internet unter WDR und Generalanzeiger Bonn wurden Bilder veröffentlich und die Gerüchteküche brodelt (vor allem die Verschwörungstheoretiker wussten alles ganz genau, obwohl keiner dabei war). Erst am frühen Nachmittag war die Unfallstelle geräumt.

    Wünsche allen einen schönen ruhigen Abend, ich mach mich jetzt in die Falle, Mittagsschlaf ist ausgefallen

    LG Helga
     
    crissi gefällt dies.
  6. -Skorpion1211-

    -Skorpion1211- Lebende Forenlegende

    Einen frühen Guten Morgen wünsche ich allen - wir haben heute mal wieder ein Geburtstagskind...

    [​IMG]

    ich weiß noch - Du magst die Farben des Regenbogens...

    Liebe Bluebell - liebe Brigitte,

    wir Uhus und all unsere kreativen Freunde wünschen Dir
    zu Deinem Geburtstag alles erdenklich Gute,
    vor allem aber Gesundheit

    lass Dich feiern im Kreise Deiner Lieben zuhause,
    lg. Marion

    [​IMG]

    stoßen wir an auf ein neues, gutes Lebensjahr...

    **********************************************************


    Oje, das braucht auch keiner so wirklich, sowas ist immer tragisch, GsD gab es keine Toten zu beklagen, ja und Gaffer und Behinderungsversuche gibt es in so Fällen immer und reichlich, der Sensationshunger lässt grüßen - schade - pass gut auf Dich auf, lg.. Marion
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 November 2022
    Daisy-Hu, crissi und Schattenspinner gefällt dies.
  7. Apronia

    Apronia Forenfreak

    Liebe Bluebell / Brigitte,

    da schließe ich mich den guten Wünschen von Marion an - auf ein neues Lebensjahr - prost

    [​IMG]

    Apronia
     
  8. Bluebell

    Bluebell Lebende Forenlegende

    Regenbogenfarben liebe ich immer noch.

    Ganz herzlichen Dank.

    Dir auch Dankeschön :) ... ich hoffe mal, das neue Lebensjahr ist ruhiger :)
     
  9. Schattenspinner

    Schattenspinner Lebende Forenlegende

    Ich sag auch noch Prösterchen und alles Liebe und Gute nachträglich!:D
    Bei uns ist auch gerade viel los gewesen und ich musste dazu noch gestern und heute einiges erledigen für meinen Vermieter und habs dann einfach verschwitzt...:oops:...sorry...

    Zwar spät, aber ein Stück Törtchen geht eigentlich immer...xD
    Hoffe, Du bist schön verwöhnt worden und hattest einen angenehmen Tag!:D

    [​IMG] [​IMG]



    Kraniche stehen für positive Veränderungen...
    Gute Besserung an Deine Schwester!

    Ich guck mir den Verlauf der Farben ganz genau an und schreibe mir zur Not das auf. Also, ich sehe zu, dass ich da beginne, wo eine Farbe in die andere übergeht. Das geht ganz gut!
    Es gibt aber mittlerweile auch spezielle Strumpfwolle, da ist der Anfang mit einem grünen Faden markiert und in der Mitte irgendwo ist dann der nächste grüne Faden dran - da ist es dann ganz einfach.

    Das ist die Hauptsache!
    Hoffe Du hast Dich gut erholt vom Schreck!
     
    -Skorpion1211-, Daisy-Hu und crissi gefällt dies.
  10. crissi

    crissi Lebende Forenlegende

    Ich hätte mir beinahe das Garn und Nadeln gekauft...xD
    Zum Glück fiel mir noch ein, dass ich nur 2 1/2 Socken in meinem Leben gestrickt habe...xD
    In meiner Kindheit im Handarbeitsunterricht...
    Einen pinkfarbenen mit weißen Ringeln und später noch einen grünen.
    Meine Großmutter hat dann jeweils den 2. dazu gestrickt und das Kind hatte Socken...:)
    Vor ein paar Jahren habe ich noch einen schwarzen angefangen... Der war viel zu dunkel und das Licht schlecht.
    Meine Großmutter zum Fertigstricken gibt es schon ewig nicht mehr.

    Ich habe vor Jahren auch Pullover mit komplizierten tollen Mustern angefangen. Fertig geworden ist nie etwas...
    Jdenfalls nichts Gestricktes. Gehäkelt habe ich ein Bisschen mehr.
    Und Topflappen, Taschentücher und Baby-Garnituren zum Verschenken wurden auch sogar fertig.:inlove:
    Und eine Jacke und eine Weste. Lang ... lang ist es her.
    2 Puppen und zwei Teddys habe ich noch geschafft in Rehas und Fensterbilder... Und gestickt habe ich auch ...
    Irgendwann vor vielen Jahren habe ich aufgeräumt und alle Materialien in einen großen Sack gesteckt und mit anderen Sachen zusammen gespendet... Die Handarbeitsmaterialen haben damals sicherlich noch Freude bereitet...

    Ich bewundere dich für deine tollen Werke.


    [​IMG] ihr Lieben,
    schlaft alle gut.
     
  11. Apronia

    Apronia Forenfreak

    Guten Morgen Ihr Lieben,
    na für mich war der Schreck nicht so groß (war ja oben sicher in meiner Wohnung), habe mir am Dienstag auf dem Weg zum Nxxto, das Ausmaß des Schaden angesehen (heftig).

    Einen schönen Tag

    LG Helga
     
  12. Schattenspinner

    Schattenspinner Lebende Forenlegende

    So ging es mir vor vielen Jahren auch... aber irgendwann habe ich wieder ernsthaft angefangen und dann auch endlich zuende gestrickt oder gehäkelt. War dann längere Zeit in einem Handarbeitsforum unterwegs und habe immer mehr und mehr dazu gelernt. Und jetzt möchte ich nichts mehr davon missen und es wird - früher oder später - irgendwann alles fertig. Meist habe ich mehrere Projekte gleichzeitig und mache an dem weiter auf das ich gerade am meisten Lust habe.
    Also, ich habe auch relativ spät richtig angefangen mit Handarbeiten... eine Zeit lang habe ich viel Wolle verspinnt und auch gefärbt... auch mit Pflanzenfarben - da hatte ich eine Phase, da hab ich jede Pflanze nur unter diesem Gesichtspunkt betrachtet: was gibt das wohl für eine Farbe ab, wenn ich die in den Färbetopf stecke? xD
    Doch das ist jetzt viel weniger geworden, aber ganz lassen kann ich das auch nicht...lach...
    Nachdem ich über eine Anregung in einem Buch drüber gestolpert bin, möchte ich versuchen Waldwolle herzustellen. Das wurde früher aus den Nadeln von Nadelbäumen hergestellt. Hab lange gebraucht bis ich vor kurzem ein grobes Rezept gefunden habe. Und jetzt will ich versuchen das herzustellen. Und dann natürlich auch das verspinnen...mal gucken, ob ich das hinbekomme.
    Genauso Tinte aus Schopftintlingen herstellen - das Rezept ist einfach zu finden und es geht auch ganz einfach. Ich hab nur keine Schopftintlinge mehr gefunden...xD... eine Nachbarin, die ständig mit Hund im Wald unterwegs ist, bringt mir was mit falls sie noch welche finden sollte. Wobei die Zeit wohl vorbei ist...
    Da war ich überrascht - die Tinte wurde früher sehr häufig verwendet, man findet auf alten Dokumenten noch die Sporen der Tintlinge - diese Tinte ist tatsächlich sogar dokumentenecht/lichtecht...
    Handarbeiten/Basteln ist ein weites Feld und mir macht es Spass neue Sachen oder in dem Fall alte Sachen zu testen, einfach mal probieren, ob es mir Spass macht. Und das, was Spass macht, weitermachen...
    Warum machst Du es nicht einfach? Und probierst, ob es nicht vielleicht so ist wie bei mir und Du jetzt wirklich Freude dran hast und dranbleiben magst. Es tut so gut kreativ zu sein - egal mit was. Es tut der Seele und dem Gemüt gut und man hat was woran man sich erfreuen oder womit man andere erfreuen kann.
    Ausserdem ist es erwiesen, dass Stricken sehr gut ist für das Gehirn. Es stärkt die Verbindung beider Gehirnhälften und sorgt dafür dass das neuronale Netz gut ausgebaut wird. Bei einer Freundin von mir, die einen Schlaganfall hatte, konnte ich das deutlich sehen. Sie hatte lange Nachwirkung davon, konnte sich schlecht konzentrieren, hatte Wortfindungsstörungen, die nicht weggehen wollten und war schnell überfordert. Ich hab sie überredet bei mir Stricken zu lernen und sie begann sich und die Familie mit Schals zu versorgen...lach.... es hat kaum ein paar Wochen gedauert und die Überreste des Schlaganfalls waren verschwunden und blieben bis heute auch verschwunden obwohl sie leider wieder aufgehört hat zu stricken... so schade - sie hatte ein wunderbares Maschenbild - total exakt.

    Trotzdem - auch wenn Du sicher warst bei Dir oben - so was hautnah zu erleben, das ist schon extrem heftig...:oops:
     
  13. Bluebell

    Bluebell Lebende Forenlegende

    Herzliches Dankeschön auch Dir :) ... alles nich schlimm. Wir hatten einen schönen ruhigen gemütlichen Tag. Für mich sehr erholsam, hat gutgetan und das ist für mich sehr wichtig ... also Genuß pur :D .
     
  14. Daisy-Hu

    Daisy-Hu Admiral des Forums

    Guten Morgen. Glaube wirklich die Kranische haben glück gebracht. Wo ich diese Woche meine Monatskarte geholt habe,hat bei dem Kerl die Polizei vor der Tür gestanden. Hoffendlich haben sie ihn mitgenommen. Morde hat er auch auf dem Gewissen. Habe ihn seit dem auf der Strasse nicht mehr gesehen.Das man sich wieder sicher auf den Strassen bewegen kann.

    Habe Gestern abend auch einen ColorSocken fertig bekommen. Wollte da auch die zwei Knäuel Technick machen. Doch der andere Knäuel hatte andere Farben drin. So mus ich nun doch mit dem einen Knäuel zwei Socken Stricken. Gleich den Anfangfaden Angeschlagen für den anderen. Geht Heute Mittag weiter.

    Ich Glaube ich bekomme eben auch immer mehr Hellseheriche fähigkeiten. Sehe eben öfter Bilder von der Strasse und vom Elternhaus.Obwohl ich am Abend im Bett bin. Vielleicht auch warnungen im inneren?

    Die eine Schwägerin hat jetzt auch noch zwei paar Socken in Auftrag gegeben.
    Das eine Ernteevent mache ich jetzt gerade mal mit. Mal probieren wie weit ich komme.
    Heute Abend wieder gemütlich machen. Euch auch eine schöne Woche.
     
    -Skorpion1211-, Apronia und Schattenspinner gefällt dies.
  15. Schattenspinner

    Schattenspinner Lebende Forenlegende

    Huhu Ihr Lieben,
    nur kurz durchhüpfeln und ein schönes Wochenende und nächste Woche eine möglichst stressfreie Woche wünschen.
    Bin gerade ziemlich beschäftigt, also nicht wundern, wenn ich mal eine Weile nicht auftauche...
    Lasst es Euch gutgehen einstweilen!:D

    Oh wie schön - ja, so soll es auch sein...:D

    Ja, das ist auch eine andere Möglichkeit - trotzdem muss man auch da genau gucken wo man anfängt. Schon komisch, dass das andere Knäuel andere Farben drin hatte...

    Ich gehe eher von Aufarbeitung aus... durch den anstehenden Verkauf lässt Du ja auch innerlich los von dem Haus, der Zeit dort und so...
     
    -Skorpion1211-, Apronia und Daisy-Hu gefällt dies.
  16. Daisy-Hu

    Daisy-Hu Admiral des Forums

    Guten abend. Der Kerlvor dem ich Angst habe,läuft draussen immer noch frei rum.Gestern abend und Heute durch das fenster gesehen. Konnte auch Hören was er sagte. Meinte ich hätte ihn bei der Polzei verraten. War ja eher nur ein gespräch mit der Polizei-.
    Solange er nichts tut,macht die Polizei da nichts.Die geschwister nehmen das auch nicht ernst.

    Wünsche auch eine schöne Advendswoche.
     
    Schattenspinner, Apronia und -Skorpion1211- gefällt dies.
  17. -Skorpion1211-

    -Skorpion1211- Lebende Forenlegende

    Hallo Ihr Lieben, ich wünsche allen eine gesegnete Adventszeit...

    und wenn mal einer eine schöne Geschichte hat, die in diese wundervolle Lichterzeit passt, gerne posten, wir freuen uns...

    Stollen backen mit Hindernissen

    In dem Hause ist heute große Aufregung, denn es sollen die Stollen, der Festkuchen, gebacken werden. Die gute Mutter hat alle Hände voll zu tun mit Heranschaffen der einzelnen Bestandteile, mit Anordnen und Ruhe gebieten, eine schwere Aufgabe, da die Kinder heute noch mehr außer Rand und Band sind als sonst.
    Endlich bringt Miene die große Mulde, in der der Teig für die Stollen angerührt werden soll; das große Werk kann beginnen. Rings umher stehen die Kinder zuzuschauen. Das Mehl wird eingeschüttet, Milch dazu, Butter, so dass ein Brei entsteht, den Miene emsig mit ihren kräftigen Händen drückt und knetet.


    Fritzchen bemerkt auf dem danebenstehenden Tisch die Schale mit Streuzucker, ihn treibt das Gelüste zu prüfen, wie es schmecke. So reckt der Taugenichts sich in die Höhe, um mit dem nassen Finger einzutippen, verliert aber das Gleichgewicht, stößt gegen die Schale, welche vom Tische fliegt und ihren ganzen Inhalt über den Fußboden verstreut. Fritz kriegt Schläge, und Mine muss neuen Zucker vom Kaufmann holen.

    Mittlerweile ist es den beiden älteren Kindern, Otto und Hedwig, langweilig geworden, so tatenlos dazustehen; wenn was Neues kommt, sind sie ja früh genug da, in der Zwischenzeit spielen sie Ball, necken und jagen sich. Die Mama hat anderes zu tun, als sich nach ihnen groß umzuschauen. Als nun Miene wieder frisch beim Kneten ist, fliegt plötzlich ein schwarzer Gegenstand an die Wand, prallt ab und springt mitten in den Teig, den Miene gerade hoch aufgeworfen hat, und versinkt in ihm. Lautlose Stille!

    Endlich ruft Mama: “Was ist denn das?”

    Hedwig sagt leise: “Otto hat den Schuh an die Wand geworfen; er wollte sehen, ob er ihn als Ball fangen könnte!”
    “Ja, da ist er falsch abgesprungen!” meint Otto.
    “Ach, diese Kinder!” ruft Mama erbittert. “Wartet, ihr bekommt eure Schläge noch! Nun aber raus mit euch, und dass ihr euch hier nicht wieder blicken lasst.” Die Kinder ziehen ab.
    Nachdem der unselige Schuh aus dem Teig herausgegraben war, zeigt es sich, dass Otto sich gerade einen recht schmutzigen ausgesucht hatte. Mit tiefem Seufzer muss Mama einen großen Teil des bald fertigen Teiges opfern und die Arbeit von neuem beginnen.
    “Mach schnell, Miene! Hol aus der Küche noch die Milch zum Zugießen!” Miene eilt hinaus, kommt aber sofort bestürzt zurück.
    “Die Katze ist bei der Milch gewesen; ich fand sie eben mit dem Kopf tief in den Topf!” schreit sie.


    “Da hört aber alles auf!” ruft Mama. “Was nun? Unsere letzte Milch! Versuche, neue Milch zu erhalten. Aber schnell!”

    Miene läuft mit dem Topf über die Straße, von einer Milchhandlung in die andere; alle sind heute ausverkauft, da in allen Haushaltungen mehr Milch gebraucht wird. Endlich erwischt sie irgendwo noch einige Reste und eilt damit heim. Ehe die Milch aufgekocht ist, vergeht Zeit, währenddessen die Hausfrau schier in Verzweiflung geraten will, denn sie fürchtet, der Teig wird nicht mehr recht aufgehen. Und eine lockere, schöne Stolle ist doch der Stolz der Hausfrau.
    “Ich backe nie wieder Stolle”, versichert sie, indem der Backtrog mit dem Inhalt am warmen Ofen, sorgsam zugedeckt, hingestellt wird. “Mag ein anderer den heillosen Ärger durchmachen; ich nicht.”

    Als Miene am nächsten Mittag, den so oft arg gefährdeten Stollen vom Bäcker über die Straße heimträgt, freut sie sich über das trotzdem herrlich gelungene Werk. Ich ahne sogar, dass niemals den Kindern ein Festkuchen so prächtig geschmeckt hat wie der diesjährige. Ob Mama auch zufrieden war? Ob sie später wieder selbst gebacken hat?

    Verfasser unbekannt, ca. 1900 geschrieben

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 November 2022
  18. Cinderella05

    Cinderella05 Laufenlerner

    hallo meine Lieben, ich wünsche euch allen eine besinnliche Adventszeit mit euren Familien und tierischen Freunden

    Liebe Grüße Cinderella 05
     
    Schattenspinner, -Skorpion1211- und Apronia gefällt dies.
  19. -Skorpion1211-

    -Skorpion1211- Lebende Forenlegende

    Hallo Ihr Lieben, wünsche Euch ein schönes, ruhiges Adventswochenende...

    schon oft gepostet, werde aber immer wieder mal danach gefragt....

    Der Christbaumständer
    Verfasser Heinz Günter Raspe
    eingesandt von Gisela

    Beim Aufräumen des Dachbodens - ein paar Wochen vor Weihnachten - entdeckte ein Familienvater in einer Ecke einen ganz verstaubten, uralten Weihnachtsbaumständer.
    Es war ein besonderer Ständer mit einem Drehmechanismus und einer eingebauten Spielwalze. Beim vorsichtigen Drehen konnte man das Lied "O du fröhliche" erkennen.

    Das musste der Christbaumständer sein, von dem Großmutter immer erzählte, wenn die Weihnachtszeit herankam. Das Ding sah zwar fürchterlich aus, doch da kam ihm ein wunderbarer Gedanke. Wie würde sich Großmutter freuen, wenn sie am Heiligabend vor dem Baum säße und dieser sich auf einmal wie in uralter Zeit zu drehen begänne und dazu "O du fröhliche" spielte. Nicht nur Großmutter, die ganze Familie würde staunen.

    Es gelang ihm, mit dem antiken Stück ungesehen in seinen Bastelraum zu verschwinden. Gut gereinigt, eine neue Feder, dann müsste der Mechanismus wieder funktionieren, überlegte er.

    Abends zog er sich jetzt geheimnisvoll in seinen Hobbyraum zurück, verriegelte die Tür und werkelte. Auf neugierige Fragen antwortete er immer nur "Weihnachtsüberraschung".

    Kurz vor Weihnachten hatte er es geschafft. Wie neu sah der Ständer aus, nachdem er auch noch einen Anstrich erhalten hatte.

    Jetzt aber gleich los und einen prächtigen Christbaum besorgen, dachte er. Mindestens zwei Meter sollte der messen. Mit einem wirklich schön gewachsenen Exemplar verschwand Vater dann in seinem Hobbyraum, wo er auch gleich einen Probelauf startete. Es funktionierte alles bestens. Würde Großmutter Augen machen!

    Endlich war Heiligabend. "Den Baum schmücke ich alleine", tönte Vater. So aufgeregt war er lange nicht mehr. Echte Kerzen hatte er besorgt, alles sollte stimmen. "Die werden Augen machen", sagte er bei jeder Kugel, die er in den Baum hing. Vater hatte wirklich an alles gedacht. Der Stern von Bethlehem saß oben auf der Spitze, bunte Kugeln, Naschwerk und Wunderkerzen waren untergebracht, Engelhaar und Lametta dekorativ aufgehängt. Die Feier konnte beginnen.

    Vater schleppte für Großmutter den großen Ohrensessel herbei. Feierlich wurde sie geholt und zu ihrem Ehrenplatz geleitet. Die Stühle hatte er in einem Halbkreis um den Tannenbaum gruppiert. Die Eltern setzten sich rechts und links von Großmutter, die Kinder nahmen außen Platz.

    Jetzt kam Vaters großer Auftritt. Bedächtig zündete er Kerze für Kerze an, dann noch die Wunderkerzen. "Und jetzt kommt die große Überraschung", verkündete er, löste die Sperre am Ständer und nahm ganz schnell seinen Platz ein.
    Langsam drehte sich der Weihnachtsbaum, hell spielte die Musikwalze "O du fröhliche". War das eine Freude!

    Die Kinder klatschten vergnügt in die Hände. Oma hatte Tränen der Rührung in den Augen. Immer wieder sagte sie: "Wenn Großvater das noch erleben könnte, dass ich das noch erleben darf." Mutter war stumm vor Staunen.

    Eine ganze Weile schaute die Familie beglückt und stumm auf den sich im Festgewand drehenden Weihnachtsbaum, als ein schnarrendes Geräusch sie jäh aus ihrer Versunkenheit riss.

    Ein Zittern durchlief den Baum, die bunten Kugeln klirrten wie Glöckchen. Der Baum fing an, sich wie verrückt zu drehen. Die Musikwalze hämmerte los. Es hörte sich an, als wollte "O du fröhliche" sich selbst überholen.

    Mutter rief mit überschnappender Stimme: "So tu doch etwas!" Vater saß wie versteinert, was den Baum nicht davon abhielt, seine Geschwindigkeit zu steigern.

    Er drehte sich so rasant, dass die Flammen hinter ihren Kerzen herwehten. Großmutter bekreuzigte sich und betete. Dann murmelte sie: "Wenn das Großvater noch erlebt hätte."

    Als Erstes löste sich der Stern von Bethlehem, sauste wie ein Komet durch das Zimmer, klatschte gegen den Türrahmen und fiel dann auf Felix, den Dackel, der dort ein Nickerchen hielt. Der arme Hund flitzte wie von der Tarantel gestochen aus dem Zimmer in die Küche, wo man von ihm nur noch die Nase und ein Auge um die Ecke schielen sah.

    Lametta und Engelhaar hatten sich erhoben und schwebten wie ein Kettenkarussell am Weihnachtsbaum. Vater gab das Kommando "Alles in Deckung!"

    Ein Rauschgoldengel trudelte losgelöst durchs Zimmer, nicht wissend, was er mit seiner plötzlichen Freiheit anfangen sollte. Weihnachtskugeln, gefüllter Schokoladenschmuck und andere Anhängsel sausten wie Geschosse durch das Zimmer und platzten beim Aufschlagen auseinander.

    Die Kinder hatten hinter Großmutters Sessel Schutz gefunden. Vater und Mutter lagen flach auf dem Bauch, den Kopf mit den Armen schützend. Mutter jammerte in den Teppich hinein: "Alles umsonst, die viele Arbeit, alles umsonst!"

    Vater war das alles sehr peinlich. Oma saß immer noch auf ihrem Logenplatz, wie erstarrt, von oben bis unten mit Engelhaar und Lametta geschmückt. Ihr kam Großvater in den Sinn, als dieser 14-18 in den Ardennen in feindlichem Artilleriefeuer gelegen hatte. Genau so musste es gewesen sein.

    Als gefüllter Schokoladenbaumschmuck an ihrem Kopf explodierte, registrierte sie trocken "Kirschwasser" und murmelte: "Wenn Großvater das noch erlebt hätte!"

    Zu allem jaulte die Musikwalze im Schlupfakkord "O du fröhliche", bis mit einem ächzenden Ton der Ständer seinen Geist aufgab.

    Durch den plötzlichen Stopp neigte sich der Christbaum in Zeitlupe, fiel aufs kalte Buffet, die letzten Nadeln von sich gebend. Totenstille! Großmutter, geschmückt wie nach einer New Yorker Konfettiparade, erhob sich schweigend. Kopfschüttelnd begab sie sich, eine Lamettagirlande wie eine Schleppe tragend, auf ihr Zimmer. In der Tür stehend sagte sie: "Wie gut, dass Großvater das nicht erlebt hat!"

    Mutter, völlig aufgelöst zu Vater: "Wenn ich mir diese Bescherung ansehe, dann ist deine große Überraschung wirklich gelungen." Andreas meinte: "Du, Papi, das war echt stark! Machen wir das jetzt Weihnachten immer so?"



    Hallo liebe Cinderella, das wünschen wir Dir und Deiner Familie auch, lg. Marion
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dezember 2022
  20. Apronia

    Apronia Forenfreak

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    wünsche allen Lesern einen schönen 2. Advent.

    [​IMG]

    Danke Marion für die herrlich "caotischen" Advents- und Weihnachtsgeschichten, habe wieder Tränen vor Lachen in den Augen:inlove:.

    Freitag hatte Tochter Geburtstag und heute ist mein 11. Farm-Geburtstag :D(kann ich ja nicht vergessen)xD
    Auf der Insel heute auf 622 gehüpft. Leider ist mein EH-Abo ausgelaufen und ich farme erstmal weiter mit den ganzen Coupons. Paysafe-Karten gibt´s hier nur für 25€ und 50€. Da ich nach einem Monat 3€ Gebühren zahlen soll, lohnt sich das nicht mehr (9,99€ für EH und 1,99€ für Mühle im Monat), Geld verschenke ich lieber wo anders.

    Gestern bin ich nach Siegburg gegangen um auf dem "Mittelalter-Markt" nach etwas besonderem zu schauen, aber der Stand war dieses Jahr nicht dabei. Eine Gruppe aus Prag hat so schöne Musik aus aller Welt gespielt (Geige, Blasinstrumente, Trommeln und sowas ähnliches wie Gitarre und dazu Gesang), dass ich anschließend etwas durchgefroren vom langen Zuhören war.:music::music:

    LG Helga